Wettbewerbs- und Markenrecht, gewerbliche Schutzrechte

Das Wettbewerbsrecht, welches im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) sowie in vielzähligen Nebengesetzen, wie z.B. Heilmittelwerbegesetz (HWG), Telemediengesetz (TMG), geregelt ist, stellt im Wirtschaftsleben und auch zur Markbeeinflussung beachtliche Chancen und Risiken für Unternehmer dar. Irreführende Werbung sowie andere wettbewerbswidrige Handlungen (Geschäftsehrverletzung, Rufschädigung, Anschwärzung, Wettbewerbsvorsprung durch Rechtsbruch, Mitbewerberbehinderung, verbotene Werbemaßnahmen etc.) können beispielsweise im Falle gerichtlicher Untersagung durch einstweilige Verfügung Werbemaßnahmen sowie die darin investierten Kosten innerhalb von kürzester Zeit zunichte machen. Das Marken- und Kennzeichenrecht bietet Unternehmen gute Möglichkeiten für die Herausarbeitung und vor allem aber auch Bewahrung von Alleinstellungsmerkmalen zur Abgrenzung vom Wettbewerb. Verwechslungsgefahren können zu Unterlassungs-, Auskunfts- und Schadensersatzansprüchen führen. Die Vermarktung von Kennzeichen/Marken über Lizenzverträge oder beispielsweise Franchisesysteme bietet hingegen hohe Einnahmemöglichkeiten. In diesen Rechtsgebieten kommt es zur Erlangung effektiven Rechtsschutzes aber auch zur Vermeidung hoher Schadensersatzrisiken auf die prozessuale Spezialisierung sowohl bei Angriff als auch bei Verteidigung an. Herr Rechtsanwalt Hundt ist bundesweit in diesem Tätigkeitsbereich seit Mitte der 90iger Jahre spezialisiert sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich (Markenanmeldung, Kollisionskontrolle, Lizenzvertragsgestaltung etc.) tätig.

Ihr Ansprechpartner:


Rechtsanwalt Christof Hundt
Tel.: (0271) 405 78 – 0
[email protected]

Im Folgenden können Sie uns Ihr Anliegen übermitteln. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück. In dringenden Fällen sind wir telefonisch für Sie da.